Politik aktuell

Petition "Post Busswil darf nicht schliessen"

... und schon wieder sind wir wieder am Bahnhof...

... dieses  Mal für unsere "Neulinge" Amman und Bernasconi.... und nicht nur das: Die beiden sind persönlich vor Ort an diesem garstigen Morgen... helfen mit, "sich selber zu verteilen" unter den Lysserinnen und Lyssern...  Sie sind lebendiges Symbol ihrer Kampagne: Anpackend und kompetent!!

 

Unterstützen wir sie... wählen wir sie... und auch Barbara Egger... und stimmen wir gleichzeitig ab... Sorge tragend zu unseren Werten... Für A L L E  nicht nur für wenige!!!

 >>   GEGEN die Zwängerei der SVP und ihre Durchsetzungsinitiative

>>    GEGEN die Geschenke für gut bis sehr gut verdienende Ehepaare der CVP

 >>   Für die Initiative der JUSO GEGEN die Spekulation mit Nahrungsmitteln

 

http://www.wahlbe16.ch/

 

 

 

Auch im 2016: Für A L L E statt nur für wenige... Königskuchen verteilen am Bahnhof

Mit unserer Aktion machen wir einmal mehr deutlich: Bei der SP gelten ALLE als GLEICHERMASSEN zu respekterierende Bürgerinnen und Bürger, egal woher und warum und wie!! Das soll vor unserer Haustüre, am Bahnhof in Lyss und überall so sein!!

 

Schon bald, Genossinnen und Genossen, gilt es, im Kanton Bern diese Stimme wieder hineinzutragen in die Regierung: Hier -  unsere Wahlplattform 2016:

 

http://www.wahlbe16.ch/

 

 

Das ist unser KönigInnen-Macher-Team

 

 

 

 

... Ruhe vor dem (Pendler-)  sturm...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

....perfekte Vorbereitung ist alles... Rolf wie immer skeptsich...;)))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... alle machen wir sie zu KönigInnen...!!

Anruf-Aktionen vom 3. und 10.10.2015 für die nationalen Wahlen in der CH vom 18. Oktober 2015

 

 

Dem Aufruf der SP-Schweiz für die  National- und Ständerats-Wahlen vom 18. Oktober 2015 eine spezielle Mobilisierungsaktion zu starten, ist auch die SP-Lyss-Busswil gefolgt... ))

 

 Im neuen Feuerwehrmagazin in Lyss telefonieren am 3. und 10.10.2015 zwischen 15 und 30 SP-ler aus der Region Seeland mit potentiellen SP-Wälerinnen und SP-Wählern!

 

Dabei werden wir unterstützt von einem Online-Telefontool, welches einen Kontakt nach dem andern auf den Bildschirm bringt... und von Anna Tanner, welche die ganze Aktion koordiniert.

Aber auch die gute alte Methode mit den Kontakten auf Papier wurde rege genutzt...!!

 

Wer also am nächsten Samstag den 10. Oktober 2015 nicht weiss was machen ist herzlich eingeladen ins NEUE Feuerwehrmagazin in Lyss. Wir können jede Unterstützung brauchen!!

 

Hier ein paar Impressionen vom 3. Oktober 2015 von 10-17 Uhr:

 

 

Standaktion der SP-Lyss vor dem Gemeindehaus Lyss am 3. Oktober 2015

 

 

Noch einmal das Unmöglich scheinende versuchen.... sich noch einmal zeigen im Dorf... wir, die SP-Lyss-Busswil!! - Wir wollen nichts unversucht lassen, dem bereits herbeigeredeten Rechts-Rutsch bei den kommenden nationalen Wahlen vom 18. Oktober 2015 die Stirn zu bieten... Und wir stehen zu unseren Werten F Ü R   A  L  L E   -  STATT FÜR   W E N I G E....

 

 

<media 8798>Wir verteilen den Passanten Flyer</media> um Kleider für das Flüchtlingszentrum zu sammeln! - Wir wollen endlich handeln, nicht nur reden... das tun was in unseren Möglichkeiten liegt.... Vorort uns zu zeigen und zu helfen!!

 

 

Und zur Erinnerung nochmals und immer wieder: Hier geht's zu ihrer Homepage.... von Margrit Junker, unserer Nationalratskandidatin...

 

 

Hans Stöckli wieder ins Stöckli: Flyer-Aktion am Bahnhof Lyss am 01.10.2015

 

 

Unterstützt wurde er dabei von viel lokaler und kantonaler SP-Prominenz, insbesondere von "unserer" Lysserin 

 

M a r g i t   J u n k e r  - "Unserer" Nationalratskandidatin....

 

Zur Erinnerung: Hier geht's zur Homepage.... von Margrit Junker...

 

 

Für ALLE - statt für wenige.... Am 22.August 2015 haben wir Unterschriften gesammelt...

 

 

Ja, an diesem heissen Samstag haben wir Unterschriften gesammelt, damit die Bevölkerung im Kanton Bern darüber abstimmen kann, die bewährte Prämienverbilligung  für kleine Einkommen wieder einzuführen.... Nebst einigen Ewig-Gestrigen haben fast alle angesprochenen Personen gerne unterschrieben... ein Aufsteller!!

 

 

 

 

Und immer wieder daran denken und drüber reden und weiterempfehlen.....

 

M a r g i t   J u n k e r  - Unsere Nationalratskandidatin

Grosse Ehre für alle SP-lerInnen und ihre SypathisantInnen in Lyss-Buswil!!

Margrit Junker kandidiert für den Nationalrat!! - Sie stellt sich zur Wahl für die eidgenössichen Wahlen vom 18. Oktober 2015

Hier geht's zu ihrer Homepage....

 

 

Margrit Junker - UNSERE Nationalratskandidatin für die Wahlen am 18. Oktober 2015

M a r g i t   J u n k e r  - Unsere Nationalratskandidatin

 

Grosse Ehre für alle SP-lerInnen und ihre SypathisantInnen in Lyss-Buswil!!

 

Margrit Junker kandidiert für den Nationalrat!! - Sie stellt sich zur Wahl für die eidgenössichen Wahlen vom 18. Oktober 2015

 

Hier geht's zu ihrer Homepage....

Umsetzung Bildungsstrategie: NEUES SCHULMODELL FÜR DIE OBERSTUFE LYSS

A u s g a n g s l a g e:

 

·         Im Mai 2012 genehmigte der Gemeinderat GR die neue Bildungsstrategie der Schule Lyss. Im darin festgelegten Massnahmeplan zu deren Umsetzung ist das Schulmodell der Oberstufe zu klären.

·         Eine Motion der BDP aus dem Jahr 2013 forderte zudem, dass integrativere und durchlässigere Modelle als das derzeit praktizierte noch sehr separative Modell 2+ zu prüfen seien.

·         Der starke Bevölkerungszuwachs in den kommenden 2-3 Jahren als Folge der starken Bautätigkeit in Lyss und die entsprechend dringend nötige Schulraumplanung setzten nun eine rasche Klärung der Modellfrage in den Vordergrund.

·         Ein sehr ambitionierter Zeitplan geht davon aus, dass bereits mit dem Beginn des neuen Schuljahres im August 2016 die Umsetzung des neuen Schulmodells in Angriff genommen werden soll.

 

 

In dieser Rubrik wird die SP-Lyss fortlaufend den aktuellen Stand der Debatte festhalten. Zunächst steht nun eine Parteiversammlung an, welche auf den 29. Juni 2015 angesetzt worden ist. Das Thema wird sein, zum bestehenden Antrag der Schulleitungskonferenz im Rahmen einer Vernehmlassung Stellung zu nehmen und eine entsprechende Antwort zuhanden des Gemeinderates zu erarbeiten.

Malus-Verfügung des Kantons gegen Lyss wegen angeblich zu hoher Kosten in der Sozialhilfe

Seit gut einer Woche  DAS Thema in Lyss: Wegen angeblich zu hoher Sozialhilfekosten soll die Gemeinde dem Kanton einen Malus zahlen... die Aufregung ist gross!

 

Im Brennpunkt unsere Gemeinderätin Margrit Junker Burkhard. In zahlreichen Interviews muss sie hinstehen und die Arbeit des Sozialdienstes Lyss erklären und vorallem: Verteidigen!

 

 

Worum geht es? - Es ist nicht so einfach, die Hintergründe und die Berechnungsgrundlagen, welche für Lyss zu diesem Malus geführt haben, zu verstehen. Tatsache ist, dass diese Verfügung des Kantons auf einer Verordnung beruht, welche ihrerseits auf einem Beschluss des Grossen Rates aus dem Jahr 2009 basiert. Dieses Jahr kam dieses Beurteilungssystem, womit die tatsächlich beeinflussbaren Kosten der Sozialdienste im Kanton Bern verglichen werden können, erstmals, und auf Basis der Zahlen 2013, zur Anwendung.

 

In einem Interview auf TELE-Bilingue vom 29. Oktober 2014 hat Regula Unteregger, Leiterin des kantonalen Sozialamtes, dieses System aus Sicht des Kantons erklärt.

 

Diese Malus-Verfügung hat natürlich auch die Lysser Parteien aufgescheucht:

  • Die FDP/GLP will an der GGR-Sitzung vom 3. November 2014 ein dringliches Postulat einreichen und eine ganze Reihe von Fragen rund um die ganz konkrete Arbeit des Sozialdienstes Lyss geklärt haben.
  • Die SVP will gar mit einer internen PUK die angeblichen "Missstände auf dem Lysser Sozialdienst zu Tage fördern".
  • Die BDP und die EVP wollen noch abwarten und planen derzeit keine eigenen Vorstösse.

  • WIR SP/Grüne wollen vor allem eines: Unsere Gemeinderätin Margrit Junker Burkhard und den Leiter des Sozialdenstes Heinz Lüthi, und damit auch alle SozialarbeiterInnen vor Vorverurteilungen und Kesseltreiben bestmöglich schützen!
    Selbstverständlich wollen auch wir die offenen Fragen geklärt haben, aber auf der Basis der gebotenen Fachkompetenz und nicht von allenfalls populistischer Schaumschlägerei. Aus diesem Grunde stellen wir eine PUK stark in Frage. Wie sollen LaienparlamentarierInnen eine Facharbeit, wie sie die Sozialarbeit ist,  (vergleichbar etwa derjenigen im Gesundheitswesen), auf ihre Richtigkeit im sozial-psychologischen Hintergrund beurteilen können? - Wir machen ja einem Arzt auch nicht Vorschriften, wie er seine Arbeit richtig zu machen hat. Im Gesundheitswesen werden ständig wachsende Kosten einfach so akzeptiert. Im Sozialbereich glauben nun plötzlich alle, Fachpersonen zu sein und zu wissen, welches Mass an Sozialarbeit und  der damit verbundenen Kosten richtig ist. Von solch gefährlichen und letztendlich bestimmt massiv teureren Tendenzen, und damit der Abkehr von fachlich qualifizierter Sozialarbeit auf dem Buckel der schwächsten Mitglieder unserer Gemeinde, distanzieren sich die SP/Grünen in aller Form!

    Vor allem wollen wir den Zusammenhang zwischen nachhaltiger Sozialarbeit und kurzfristig möglicherweise tatsächlich höherer Kosten und der damit längerfristig möglichen Kostenersparnis aufzeigen. wenn solchermassen betreute Personen sich dadurch in ihrem Umfeld halten können. Ein Auseinanderbrechen normaler Lebensumstände und damit der Verlust der Fähigkeit, selbständig zu wohnen, kommt letztlich der Allgemeinheit immer um ein Mehrfaches teurer zu stehen, als die nun kritisierten, möglicherweise etwas zu hohen durchschnittlichen Kosten pro Sozialhilfeempfänger.

    Und nicht zu vergessen: Der nun verfügte Malus des Kantons beruht auf einem technokratischen System, das z.B. Biel, welches im Schnitt pro Sozialhilfeempfänger doppelt soviel ausgibt wie Lyss, keinen Malus auferlegt!

 

Für Interessierte hier weitere Publikationen zum Thema:

 

Pressemitteilung der Gemeinde Lyss vom 24.10.2014

 

Canal 3; Abendinfo vom 29.10.14

Tele Biellingue; Abendinfo 29.10.14

 

 

Fusion SP Busswil und SP Lyss

 

 

 

Sozialdemokratische Partei

Lyss - Busswil

 

 

mehr....

 

 

 


SP-Lyss auf Facebook

 

 Folge der SP-Lyss auch auf Facebook....